60 Gruppen / 324 Gestalten / 2146 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

Auf geht's, ab geht's, Ende Gelände!

Datum & Zeit

am 24. Mai 2019 von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Ikuwo

Hallo liebe Aktive und die, die es werden wollen,

Climate Justice Greifswald läd ein!

Im Rheinland will der Kohle-Konzern RWE Fakten schaffen: Bagger fressen sich unaufhörlich in die Landschaft, verschlingen Wälder, fruchtbares Ackerland und ganze Dörfer. Als größte CO2-Quelle Europas zerstört die Braunkohle-Industrie im Rheinland die Zukunft von Menschen weltweit. Dem stellen wir uns entgegen! Letztes Jahr haben wir mit tausenden anderen Menschen in einem breiten Bündnis für den Hambi gekämpft. Dieses Jahr stehen wir Seite an Seite mit allen Menschen, deren Zuhause durch Kohle und Klimakrise zerstört wird. Solidarisch mit den Menschen aus Keyenberg, Kuckum und den anderen Dörfern am Tagebau Garzweiler wollen wir die Zerstörung vor Ort stoppen. Daher werden wir Kohleinfrastruktur blockieren. Das ist unsere Sofortmaßnahme für globale
Klimagerechtigkeit. Alle Dörfer bleiben – im Rheinland und weltweit!

Moment! Was ist das, dieses Ende Gelände? Wie genau läuft das da ab? Wie komme ich da hin? Muss ich mich da irgendwie drauf vorbereiten?

All diese Fragen und noch ein paar mehr wollen wir versuchen am Freitag den 24.05.19 um 20 Uhr im IKUWO zu beantworten. Und vielleicht können wir ja sogar ein, zwei Sorgen gemeinsam aus der Welt schaffen (Bezugsgruppe finden? Anreise? ..)

Am Samstag, den 25.05.19, wird es ein Aktionstraining geben. Empfehlen können wir das euch allen, besonders natürlich jenen, die bisher noch nicht in Massenaktionen dabei waren.

Neben praktischem Skillshare wird es auch einen rechtlichen Input und weitere theoretische Vorbereitungstipps geben. Außerdem werden ihr den Raum geben, Menschen zu finden mit denen ihr auf Aktion fahren könnt (Bezugsgruppenfindung).

Wo und wann genau wird aus organisatorischen Gründen am Freitag bekannt gegeben.

Wir freuen uns darauf euch zu sehen!

Gruppe abonnieren um über zukünftige Beiträge der Gruppe @ClimateJustice per E-Mail informiert zu werden