75 Gruppen / 5022 Gestalten / 3900 Beiträge
Beitrag
Veranstaltung

30. Nordischer Klang (Digital)

Datum & Zeit

vom 07. Mai 2021 um 12:00 Uhr bis 22. Mai 2021 um 13:00 Uhr

Ort

Greifswald

Nordischer Klang 2021 (Digital)

Der 30. Nordische Klang findet in diesem Jahr zweigeteilt mit einem digitalen Programm im Mai und Open-Air-Veranstaltungen im Sommer statt. Im Jubiläumsjahr steht das Festival unter der Schirmherrschaft Finnlands und hält dementsprechend auch ein paar besondere finnische Acts bereit. Als größtes alljährlich stattfindendes genre-übergreifendes Festival in Deutschland mit Schwerpunkt auf skandinavischer und nordischer Musik, Kunst sowie Literatur, begeistert der Nordische Klang immer wieder aufs Neue ein großes, generationenübergreifendes Publikum mit Veranstaltungen wie Konzerten, Lesungen, Ausstellungen, Filmvorführungen, Podiumsdiskussionen und Workshops.

Als Programmpunkte der digitalen Mai-Ausgabe vom 7.-22.5.2021 sind unter anderem eine Lesung der studentischen Anthologie Neue Nordische Novellen sowie Lesungen mit dem Historiker Bernd Wegner (DE) und der Sachbuchautorin Maja Nielsen (DE) geplant. Ebenso soll ein Literaturwissenschaftliches Kolloquium zur Ästhetik des nordischen Protestantismus digital durchgeführt werden. Erstmalig findet sich außerdem die russische Stadt Wiborg, zu der Greifswald seit 2018 eine freundschaftliche Beziehung pflegt, im Festivalprogramm wieder. Der Historiker Robert Schweitzer (DE) wird einen kulturell umrahmten digitalen Vortrag zur deutschen und finnischen Geschichte der Stadt halten. Als musikalischer Programmpunkt ist unter anderem das Projekt Rímur (DE/IS) eingeplant. Traditionelle Volkslieder Islands bilden dabei die Basis für Arrangements und Improvisationen der beiden Halbisländern Stefan Karl Schmid (Klarinette und Saxophon) und Lars Duppler (Piano). Ein virtuelles schwedisches Liederkonzert soll mit den beiden Greifswalder Musikerinnen Johann Putensen (Klavier) und Jacoba Arekhi (Sopran) realisiert werden. Mit dem schwedisch-georgischen Spielfilm „Als wir tanzten“ (2019) wird in Kooperation mit dem Filmclub Casablanca schließlich auch das cineastische Festivalerlebnis in die heimischen Wohnzimmer transportiert. Hier geht's zum digitalen Programm.

Nach wie vor verfolgt der Nordische Klang zudem sein Ziel, dem Publikum auch wieder vor Ort gemeinsame Kulturerlebnisse mit den etwa 50 eingeladenen Künstlerinnen zu ermöglichen. Daher soll eine Vielzahl der geplanten Konzerte im Rahmen von Open-Air-Veranstaltungen an zwei Wochenenden im Juli (23.-25.7.21) und August (20.-22.8.21) stattfinden. Die traditionelle feierliche Eröffnung soll als Festveranstaltung anlässlich des 30. Festivaljubiläums am 21. August im Theater Vorpommern in Greifswald nachgeholt werden.*

Alle Informationen zum Festival gibt es online unter www.nordischerklang.de oder als News auch auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram, Twitter sowie auf dem Youtube-Kanal. Hier kann der Newsletter abonniert werden. Auf dem festivaleigenen Spotify-Kanalgibt es einen ersten musikalischen Vorgeschmack auf das diesjährige Festival.